Bobby-Car-Wiki-amaiheaae 

Vokabeln - Wortbedeutungen

Bobby-Car: Das Bobby-Car ist ein Spielauto für Kleinkinder ab zwölf Monaten. Es handelt sich (in der Classic-Ausführung) um ein rotes, knapp 60 cm langes und etwa 40 cm hohes vierrädriges Auto aus Kunststoff. Es wird von dem Unternehmen BIG seit 1972 in Deutschland (bis 1998 in Fürth wo es erfunden wurde, ab 1998 in Burghaslach) produziert. (Quelle: Wikipedia)

 

Wiki:

Wikis nutzen die Weisheit der Masse. Sie sind virtuelles Gemeingut und bieten ihren Nutzern im Inter- oder Intranet eine Plattform, auf der diese um Ideen und Informationen ringen, bis sich eine übereinstimmende Meinung - im Idealfall die Wahrheit - herausschält. (Quelle: http://www.harvardbusinessmanager.de/heft/artikel/a-590468.html)

 

amaiheaae: Übersetzungen aus Hawaiisch: falsch

Einleitung (Mai 2016)

Ich bin Kai, neuer Administrator und Ghostwriter für diverse Zeitschriften. Da ich keine Ahnung vom Bobby-Car-Sport habe, wurde ich für diese Arbeit ausgewählt. "Du kennst die Leute nicht, warst noch auf keinem Rennen und bist unbefangen, damit bis Du gewählt....", so die Meinung diverser Fahrer.

 

Für welche Arbeit?

Hier entsteht ein Wiki, welches sich mit dem Thema Bobby-Car im weitesten Sinn auseinandersetzt. Der Bobby-Car-Sport ist ein Projekt in dem viele Themen und Interessen zusammenlaufen. Es ist aber nicht so wie beim Fußball, beim dem der Schiedsrichter einen Tatsachenentscheidung trifft, sondern beim Bobby-Car-Sport, den Rennen und anderen Veranstaltungen geben andere Faktoren den Weg der Entscheidung vor. Ob die Faktoren immer neutral oder zum Wohl der größeren Masse sind, soll auch Thema dieses Bobby-Car-Wikis sein.

 

Wie kann ich mich beteiligen?

Leser sind gerne angehalten per Mail entsprechende Zusendung zu schicken, die wir hier gerne komplett (incl. Emailadressen und Namen) oder in Auszügen einstellen. Wir weisen ausdrücklich an dieser Stelle daraufhin, dass dieser Artikel auf der Internetpräsenz vom Bobby-Car-Club Ostwestfalen entsteht, nicht aber die Meinung vom Bobby-Car-Club Ostwestfalen wiederspielgeln muss. Hierfür wurde ich als Autor und Schreiberling rekrutiert. Ich ziehe meine Meinungen und Schlüsse aus den Informationen die mir übermittelt werden oder die ich per Recherche lesen kann. Lieber Leser, gerne nehmen wir konstruktive Kritik an oder auch andere Perspektiven, aber Haßemails, Beleidigungen und Beschimpfungen haben hier keinen Platz. Das zeigt uns eher, dass wir auf den richtigen Weg sind und hier nicht konstruktiv an der Sache gearbeitet wird.

 

Wieso jetzt?

Zitat G. Bruns:"Vor sechs Jahren wurde Silberg u.a. Intransparenz und Vorteilsnahme vorgeworfen, es macht den Eindruck, dass dies im derzeitig BCSV Einzug erhält." Bruns weiter:"Zu meiner Zeit als Presse-Bruns für den BCSV wurde mir ausdrücklich mitgeteilt das BCSV Amt nicht mit der Pressearbeit für den BCC Ostwestfalen zu vermischen. Die Bereiche sind strikt zu trennen." Nach Ansicht von Bruns entsteht der Eindruck dass es keine eindeutige Trennung mehr gibt und Verbandsthemen weitergetragen werden.

 

Fangen wir aber vorne an. Der Bobby-Car-Sport hat für die verschiedenen Beteiligten unterschiedliche Wichtungen und Interessenslagen. Für eine Gruppe ist es ein Projekt (zeitlich befristete Aufgabe), für andere eine Lebensaufgabe und für weitere Beteiligte nur ein Meilenstein im Leben. Mit diesen unterschiedlichen Interessenslagen verknüpfen sich auch unterschiedliche Erwartungshaltungen an eine Veranstaltung, an den Verband oder die Verantwortlichen.

 

Blicken wir zurück in die Anfänge vom Bobby-Car-Sport, soweit mir dies möglich ist. Der Sport wurde durch einen Verein in Silberg (NRW) aufgebaut. Der Verein hieß Bobby-Car-Club Deutschland. Es war aber kein Dachverband, der Vereine, IG und Einzelpersonen zusammenführte, sonderen ein einzelner Verein der alles regelte. Die parallel bestehenden Clubs und IGs hatten kein Mitspracherecht oder Einblick in die vertraglichen Angelegenheiten gegenüber dem Namensgeber und Hauptsponsor BIG. Hieraus entwickelte sich der Unmut Einzelner, die sich in einer Gruppe zusammenfanden. Im Jahr 2010 gab es für die Rennsaison 2011 zwei Bewerbergruppen für die Lizenzrechte an den BIG Bobby-Car-Sport. Einerseits der Ursprungsverein aus Silberg und auf der anderen Seite diverse Einzelpersonen die sich als Vertreter einer großen Masse an Fahrern sahen (vgl. hierzu das Protokoll der Sitzung Volkesfeld 21.08.2010 - liegt dem Verfasser vor).

Innerhalb dieses Besprechungsprotokolls gab es noch Hinweise auf untransparente finanzielle Transaktionen des damaligen Bobby-Car-Clubs.

Letztendlich überzeugte das Konzept der "neuen" Rennsportbegeisterten, so dass damit der Grundstein für den heutigen Dachverband gelegt wurde. So heißt es in der Satzung vom BCSV "Der Verband bündelt die Interessen der Bobby-Car-Sport betreibenden Vereine, Clubs, Interessengemeinschaften und Einzelpersonen."

 

 

Kai.

 

Ergänzung November 2016:

 

Die Saison 2016 ist vorbei. Die Planungen der neuen Saison stehen vor der Tür sowie auch der Verbandstag in Ostheim am 05.11.

Kritik am derzeitigen Vorstand/ Vorsitzenden gibt es genug. Mir als Aussenstehenden wir immer wieder berichtet, wie mit zweierlei Maß gemessen wird. Da gab es die Pressearbeit, in der möglist schnell Bilder auf die Homepage oder bei FB eingestellt werden sollten. Nunja, auf der Verbandshomepage ist bis heute kein einziges Bilder einer Meisterschaft, Funrennen oder sonstigen Veranstaltung. Das nennen wir dann mal "aktuell". So werden sich mit großer Sicherheit viele Sponsoren für den Sport interessieren (Ironie aus).

Auch Zeitungsberichte gab es keine oder es wurde nichts von der Pressearbeit des Verbands veröffentlicht. Es gibt auf der Homepage vom Verband nicht einmal mehr einen Menüpunkt "Presse". Hier ein entsprechendes Zitat, welches in vollständiger Form hier vorliegt und gerne zur Verfügung gestellt werden kann. Diese Mail wurde im Januar 2015 vom alten Presseverantwortlichen (bis Ende 2014) an den neuen Presseverantwortlichen (Saison 2015) geschrieben: "Auch bin ich der Meinung, dass in den letzten Wochen und Monaten Möglichkeiten für einige interessante und wichtige Posts versäumt worden sind, wie z.B. Beiträge in der Art: "Neuer Vorstand stellt sich vor." / Post und Link zu den Bobby-News / Post "Erste Sitzung des neuen Vorstands" und Themen der Sitzung / Hinweise zu neuen Angeboten im "BCSV-Shop" auf der Homepage / Post mit Link zum neuen Reglement 2015 / Post "Veranstalter werden" oder "Sponsor werden" / unverbindliche Hinweise zu Veranstaltungsterminen /  eigene Gewinnspiele-Preisausschreiben-Aktionen z.B. Weihnachten-/Winter-Bobby-Car-Bilder / Bericht und Bilder...."

Erkennbar nichts von dieser Forderung wurde seit dem Wechsel der Pressverantwortlichkeit, Ende 2015, durch den neue Verantwortlichen umgesetzt. Wie war das - wir messen mit zweierlei Mass. Wo ist die Aktualität der Homepage, wo sind Bilder von Rennen, wo sind Rennberichte, Kommentare? Wo ist die Pressearbeit, die Zeitungsausschnitte von Rennen? Wo sind Links? Nicht auf der Homepage!

 

Kai.