Bobby-Car-Wiki cargo honorario (Stand: 09.2016)

"cargo honorario" - übersetzt aus dem Spanischen heißt "das Ehrenamt"

 

Das Ehrenamt:

Ziehen wir für die Definition Wikipedia zur Hilfe:"

Ehrenamt ist im ursprünglichen Sinn ein Engagement in öffentlichen Funktionen durch eine Wahl (z. B. Vereinsvorstand, Ratsmitglied oder Schöffin). Der Begriff Ehrenamt ist nicht klar von dem „bürgerschaftlichem Engagement“ oder der „Freiwilligentätigkeit“ abgegrenzt. Im Allgemeinen wird darunter altjuristisches Handeln verstanden, bei der eine Einzelperson oder eine Gruppe freiwillig und unentgeltlich Arbeit leistet.

Die Tätigkeit kann regelmäßig oder auch sporadisch wie z. B. im Katastrophenschutz sein. Mit dem Begriff der Freiwilligenarbeit (engl. volunteering) werden auch die Dienste im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ), dem Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) oder dem Bundesfreiwilligendienst (BFD) beschrieben.[1] Für ehrenamtliche Tätigkeit fällt ggf. eine Aufwandsentschädigung an."

 

Auch hier stellt sich nun wieder die Frage - Was soll das hier?

 

Der Bobby-Car-Sport-Verband ist ein Verein. Betrachten wir die gewählten Posten als Ehrenamt oder als Freiwilligentätigkeit? Wird bei der Ausübung der Arbeit für den Verband zwischen dem Verband und dessen Außendarstellung oder der persönlichen Meinung des Einzelnen getrennt? Muss das getrennt werden oder darf ich in meiner gewählten Funktion und Tätigkeit für den Verband Wissen aus Sitzungen und Schriftverkehr weitergeben? Darf ich das Wissen aus Verbandsführungstreffen für meinen eigenen Verein/ meine eigene Sache verwenden? Gilt für den Vorstand auch der §17 GemO als Rahmenrichtline, z.B. Abschnitt 2 "Der ehrenamtlich tätige Bürger ist zur Verschwiegenheit verpflichtet über alle Angelegenheiten, deren Geheimhaltung gesetzlich vorgeschrieben, besonders angeordnet oder ihrer Natur nach erforderlich ist. Er darf die Kenntnis von geheimzuhaltenden Angelegenheiten nicht unbefugt verwerten."?

 

Fakten?

Im Rahmen der Pressetätigkeit für den Verband wurde Presse-Bruns im Jahr 2014 darauf hingewiesen, eine klare Trennung zwischen dem Bobby-Car-Club Ostwestfalen und dem Bobby-Car-Sport-Verband vorzunehmen, speziell bei Pressemitteilungen. Gleichzeitig wurde natürlich dargestellt, dass es zu einem Interessenskonflikt kommen kann, wenn man für den Verband und parallel für einen eigenen Bobby-Car-Verein tätig ist. Der vorliegende Schriftverkehr beschäftigt sich relativ ausführlich mit dem Thema und zeigt Beispiele aus dem Jahr 2014 auf, wie man diesen Sachverhalt getrennt halten kann.

Und heute im Jahr 2016? Mir liegt eine Email vor, die in Kopie an die Verbandsorgane geschrieben wurde, der Empfänger war aber ein unabhängiger Fahrer. Parallel hat ein Verbandsorgan diese Mail weitergeleitet und als perönliche Hasstirade genutzt um aus seiner Sicht und der Sicht seines Vereins Beschimpfungen und Beleidigungen loszuwerden. Der Empfängerkreis war der Gleiche.

Gibt es hier verbandsintern Konsequenzen oder wird mit zweierlei Maß gemessen?

 

Ergänzung September 2016

Die Vermischung von Ehrenamt und Verein findet leider auch im Bobby-Car-Sport statt. Da stellt sich die Frage ob der aktuelle Vorsitzende dies trennen kann, den über die Homepage vom Verband nimmt man mit ihm nur über seine private Emailadresse Kontakt auf - Sorry, genau das wurde dem vorherigen Vorstand (z.B. Presse-Bruns) vorgeworfen und darum gebeten dies zu trennen. Damals wurden offizielle Emailadressen eingeführt ("pressebruns@bobbycarclub.de" und ähnliche), warum nutzt der Vorsitzende dies nicht? Für den Aussenstehenden kann dann nicht getrennt werden ob der Bobby-Car-Sportverband oder der Bobby-Car-Club Michelbach angeschrieben wird. Bzw. der Aussenstehende denkt er schreibt den Verband an und landet beim Bobby-Car-Club Michelbach, der dann auch alles "organisiert". Gut das mögen Spekulationen sein, sauber ist das nicht.

 

Entweder arbeite ich für den Verband oder ich arbeite für den Verein. Bei allem anderen gibt es keine Trennung und es liegt schnell die Vermutung nahe, dass irgendwo eine Vorteilsnahme im Spiel ist.

 

Ich, Kai - Admin der HP, hab dies auch über die FB Seite des Verbands angefragt. Ich bin gespannt ob es eine Antwort geben wird. Gerne drucken wir diese ab sowie auch die Anfrage.