Bobby-Car-Wiki zbędny oder Dinge die die Welt nicht braucht (Stand: 08.2016)

Es gibt Dinge, die braucht die Welt wirklich nicht. Muss man von der "Bühne" abtreten in dem man noch richtig nachtritt oder besser mit Beweisen für eine weltweite Verschwörung winkt? So geschehen bei den Jungs vom Bobby-Car-Club Altenhain. Die Jungs hören nun auf, "Dies liegt an dem leider auftretenden unfairen und unsportlichen Verhalten unserer Konkurrenz vom BRT Münster sowie der dazugehörigen Einzelfahrer, die sich nicht zu BRT Münster bekennen, aber für jene fahren." (Zitat Homepage vom Bobby-Car-Club Altenhain 06.08.16). Im weiteren Artikel wird von Manipulation geredet, von Beweisen die vorliegen und ähnlichem. Aus meiner Sicht - "ganz großer Sport!" Wenn das tatsächlich so sein sollte, wo bleibt der Verband, warum gibt es keine Aussprachen, wieso macht man diese Nummer über eine Homepage? Hier haben doch die Jungs von Altenhain keinen Arsch in der Hose um das ordentlich auf Fahrer- oder Clubebene zu klären, von mir aus auch mit dem Verband. Es würde doch im Interesse des Verbands liegen, wenn gute Fahrer weiterhin am Start sind, entsprechend bei diese Vorwürfen sollte eine außerordentliche Mitgliederversammlung möglich sein. Ausserdem, wenn es sich um unsportliches Verhalten bei Rennen geht, wo sind die Rennkommissare oder handelt es sich hier tatsächlich nur um einen subjektiven Eindruck der Altenhainer und es liegt gar nichts vor.

Was auch komisch ist, hier wird offiziell der Rücktritt über die Homepage von Altenhain erklärt. Die Jungs sind aber seit letztem Jahr für die BCF Kempenich gefahren. Also müsste doch der Club Kempenich dahinterstehen und Beschwerde einlegen oder ist es ein Alleingang und Feldzug der zwei Fahrer von Altenhain?

 

Kommen wir zurück zu den News auf der Homepage vom Bobby-Car-Club Altenhain. Dort steht weiter "War es wirklich nötig gewesen unsportliche Methoden in einem Kollektiv auszuüben.." - ähhhh, Kollektiv? Sind wir damit auch gemeint? Wer ist das Kollektiv? Wir möchten uns hiermit ausdrücklich davon distanzieren, wir gehören zu keinem Kollektiv und möchten damit auch nicht in Verbindung gebracht werden. Normalerweise müssten alle Clubs die nicht zum Kollektiv gehören sich über diese Formulierung beschweren, das ist ein Angriff auf den Bobby-Car-Sport allgemein. Weiter im Text "Wenn wir gerade bei der Gemeinschaft sind. Uns liegt ein Dokument vor, in dem Mr. Münster von einem zusammengesetzten Bündnis aus Fahrern spricht, dass gegen das Team Kempenich kämpft,..." - hier ist doch wieder der Club Kempenich im Gespräch. So und jetzt? Eine persönliche Abrechnung eines einzelnen Fahrers oder steht hier ein Club dahinter? Ach und die Beweise....ein Fall für den Bobby-Car-Detektiv oder die "Privatdetektive auf RTL2" oder "Leßen und Partner" sowie "der Blaulichtreport". Die Topstorie des Jahres, ich sehe die Schlagzeilen in der BILD - Verschwörung im Bobby-Car-Rennsport, ein Insider packt aus....

 

Sehr schön liest sich auch "Unsere Weste ist in diesem Fall rein. Wir begeben uns nicht auf ein solch niedriges Niveau herab und verabschieden uns daher aus dem Sport." D.h. es muss in der Vergangenheit Vorfälle gegeben haben, da war die West nicht rein, z.B. mit Pierre Feller aus Luxemburg? Das ist nur so eine Idee von mir.

 

Ich fasse einfach mal zusammen. Zwischendurch wäre es einfach besser, die Fresse zu halten und nur "Tschüss" zu sagen. Meine Meinung - Kai.

 

P.S.: Müssen wir uns jetzt auch noch offiziell von der "Gemeinschaft" (Zitat Homepage Bobby-Car-Club Altenhain" distanzieren? Also, dass wir nicht unfair gegen den Bobby-Car-Club Altenhain - ähhhhh, der war ja gar nicht mehr am Start, d.h. gegen die BCF Kempenich verschworen haben? Ach nee, der BCC Altenhain sieht eine Verschwörung gegen den Club Kempenich und deswegen hören die Fahrer von Altenhain bei Kempenich auf? Hä?

Also die Altenhainer fahren gar nicht für Altenhain, sondern für Kempenich, sind aber Altenhainer. Sie sehen eine Verschörung gegen sich als Altenhain und Kempenich und als Einzelfahrer, aber auf der Seite von Kempenich liest man nichts von Verschwörung. Also ein Alleingang von Altenhain, die für Kempenich starten, damit Kempenich in der WM mehr Punkte bekommt, da Altenhain alleine in der WM Wertung nichts reißen würde. Und dann stelle ich mich als Altenhain hin und beschwere mich über die Bobby-Car WM obwohl Altenhain gar nicht mitfährt, sonder nur einzelne Mitglieder. Wenn ich ein echter Verein wäre, der aus mehr als zwei Menschen besteht (Verein - geht gar - stimmt, ist ja nur ein Club, eine gesetzlich nicht bestimmte Rechtsform - uiiii, steht bei uns auch im Namen ;-)) würde ich so etwas nicht dulden. Aber ich stelle mich auch als Altenhain hin und ergreife das Wort für Kempenich, ist das denn auch die Meinung von Kempenich?

 

Wir waren beim Distanzieren. Also auf die Schnelle....der BCC-OWL distanziert sich von dem Zeug was auf der Homepage von BCC Altenhain steht. Wir gehören keiner Gemeinschaft an, die eine Verschwörung gegen - ja gegen wen? - egal, vorantreibt oder organisiert.

Taucht unser Name oder der Name einzelner Mitglieder von uns in diesem Zusammenhang auf, wird in diesem Zusammenhang genannt, behalten wir uns das Recht vor anwaltliche Schritte gegen den Verfasser entsprechender Aussagen einzuleiten.

 

P.S.S.: Wir sind ja nicht neugierig, aber was für Beweise gibt es denn? Wenn ich schon so überschwänglich davon berichte und meinen großen Abgang darauf aufbaue, dann kann man auch ein paar Wochen nach diesen News (lt. Homepage Bobby-Car-Club Altenhain 23.07.2016) die Beweise auf den Tisch legen. Das wäre doch mal witzig und würde Klarheit schaffen. ABER auf der andererseits würde immer ein böser Nebel über der Bobby-Car WM liegen und die Beweise für die weltumfassende Verschwörung hat nur der Club Altenhain oder Kempenich? Egal irgendwer halt.....

 

Nachtrag: Um so länger man über diesen Artikel auf der Homepage vom Club Altenhain nachdenkt, umso schräger wird die Nummer. Denn auch ganz offiziell ist unter "Neuigkeiten 2014" zu lesen, dass die Altenhainer unter der Flagge von Kempenich fahren. Ja was denn nun? Ich stelle noch einmal die Frage - wer wird denn nun angegriffen Kempenich oder Altenhain oder ein einzelner Fahrer? Da sich Kempenich nicht beschwert und aus dieser Nummer keine Show macht, interpretieren wir, dass es sich hier um einen persönlichen Akt handelt. Da werden dann aber, nur weil einer beleidigt ist, alle Clubs in einen Topf geworfen und ein Frontalangriff auf den Bobby-Car-Sport gestartet.